Entscheidungen in Gruppen und Teams

Christ Akademie

Akademie für Wissen und Werkzeuge

Den Werkzeugkasten erweitern und gewinnbringend in der eigenen Praxis umsetzen

Entscheidungen in Gruppen und Teams

Effizient zur Lösung, die für alle passt

Wie können...

… Gruppen und Teams Entscheidungen treffen, ohne sich in Ressourcen raubende Diskussionen zu verstricken? 

Wie können Lösungen gefunden werden, die nachhaltig getragen und damit auch umgesetzt werden? 

In diesem Seminar lernen Sie Methoden jenseits des Mehrheitsprinzips kennen. Mit systematischen und demokratischen Vorgehensweisen werden hier Lösungen gefunden, welche möglichst geringes Konfliktpotential haben oder einfach nur eine gute Basis für das Vorankommen sind. 

Aus dem Inhalt

  • Entscheidungskultur, Anwesenheit, Killerphrasen: Grundlegendes zu Entscheidungen in Gruppen

  • Mitentscheiden oder Vorschläge einbringen: Wer darf was entscheiden?

  • Mehrheit, Konsens, Soziokratie: Entscheidungsformen für Gruppen

  • Einführung in die Methode des Systemischen Konsensierens

  • Einweisung in Online-Tool zum Systemischen Konsensieren

  • Begleitetes Anwenden und Einüben der erlernten Methoden an realen Beispielen aus Ihrem Alltag

Zeit und Formate

1 – 5 Tage, je nach Vertiefungsgrad

Teilnehmende

6 – unbegrenzte Anzahl

Besprechungen leiten

Besprechungen leiten

Grundlagen der Moderation für effektive Gruppen- und Teamsitzungen

Kennen sie...

… diese Besprechungen, die sich im Erleben ziehen wie Kaugummi? Wo Endlosschleifen von Argumenten letztendlich doch nicht zu einem konkreten Ergebnis führen, oder aber wenige Wortstarke das Ruder übernehmen? – 

Moderation ist die Kunst, Gesprächsprozesse zielorientiert zu leiten, allen die Beteiligung zu ermöglichen und mit “Störungen” klar und wertschätzend umzugehen. 

In dieser Fortbildung erwerben Sie grundlegendes Handwerkszeug aus der klassischen Gruppenmoderation oder auch modernen, zieloffenen Verfahren wie Dynamic Facilitation.

Aus dem Inhalt

  • Ablauf einer Moderation

  • Strukturieren durch Ziele und zielführende Fragestellungen

  • Aus Einwänden, Argumenten und Gedanken konkrete Vorschläge machen

  • Moderationsmaterial sinnvoll einsetzen und Inhalte visualisieren

  • Ergebnisse sichern und einen Aktionsplan erstellen

  • Umgang mit “Widerständen”, “Vielrednern”, Kritik und anderen “Störungen”

  • Konzepte für spezielle Anlässe: Dynamic Facilitation, Systemisches Konsensieren, Formate für Fragen und Antworten bei besonderen Fragestellungen

Zeit und Formate

2 – 10 Tage, je nach Vertiefungsgrad

Teilnehmende

4 – 24 Teilnehmende

Veranstaltungsartkategorie

Arbeit in Gruppen und Teams

Veranstaltungsart

Inhouse-Workshops und -Fortbildungen