Skip to content

Berufsbezogenes Coaching und Supervision

Wie und wofür tust du, was du tust oder tun willst?

Das berufliche Handeln und Fortkommen zu reflektieren, kann wertvoll sein z. B. in besonders herausfordernden Situationen, bei neuen Aufgaben, wenn Ziele erreicht werden sollen oder der Status quo nicht mehr funktioniert. Gerade in Berufen mit viel menschlicher Interaktion oder hoher Verantwortung dient es auch der Professionalisierung und dem Erhalt der Arbeitskraft („Psychohygiene“). Gemeinsam ist allen Prozessen das Betrachten des eigenen Handelns aus einer Meta-Position heraus – und die Verbindung von daraus gewonnenen neuen Erkenntnissen mit vorhandenen Erfahrungen und Ressourcen.

Ihr Nutzen:
  • Frische Sichtweisen statt Betriebsblindheit – Erhalten Sie sich mit dem Blick aus der Metaposition den Zugang zu Kreativität, Innovation und Selbstaktualisierung.
  • Entwickeln Sie Professionalität und Selbststeuerung – indem Sie nicht nur intuitiv gut handeln, sondern sich in jedem Moment bewusst sind, wie und wofür Sie etwas tun.
  • Pflegen Sie Integrität, Authentizität und Schaffenskraft – indem Sie sich aller inneren Impulse bewusst sind, und damit wertschätzend und zieldienlich umgehen.
  • Fokus statt Spielball – klare Ziele, integre Entscheidungen, und manchmal einfach der Blick auf die Wahrheit der Situation ebnen den Weg zu selbstwirksamen Schritten.
Mein Beitrag:
  • Klärungshilfe für Ziele, Entwicklungsrichtungen, innere und äußere „Blockaden“
  • Gezielte Ressourcen- und Kompetenzaktivierung
  • Erweiterung des Betrachtungs- und Lösungsraumes
  • Beratung mit und ohne Ratschlag für die Inspiration Ihrer eigenen Lösungsideen
  • Wertschätzender „Herz- und Nieren-Check“ Ihrer Erkenntnisse und Beschlüsse
  • Wissen und Werkzeuge für Ihre Selbstcoaching-Kompetenz
  • Fachliche Expertise aus Psychologie und Neurowissenschaften